Monthly Archive: September 2020

Arno Strobel Offline

Offline – alleine mit einem rachsüchtigen Mörder

In einer Welt der globalen und ständigen Vernetzung träumen viele davon, einfach mal wieder Offline zu sein. Weg und abgemeldet von der Gesellschaft. Total wörtlich, komplett ohne Verbindung nach aussen. Für ein solches Erlebnis der etwas anderen Art, macht sich eine Gruppe von jungen Versuchskaninchen auf in die winterliche Bergwelt bei Berchtesgaden. Digital Detox heisst das neue Angebot eines Reiseveranstalters.

Mit dem vielen Neuschnee, welcher die Gruppe in einem alten Berghotel noch zusätzlich abschottet haben sie jedoch nicht gerechnet. Genauso wenig mit dem Psychoterror, welcher sich schon bald abspielen wird. Wer von ihnen ist verantwortlich für die brutalen Verstümmelungen und Morde in ihrem abgelegenen Domizil? Denn eines ist sicher – sie sind vollständig Offline.

Mary L. Trump Zu viel und nie genug

Donald Trump – und er glaubt tatsächlich, was er sagt

Gut 1’200 Bücher sind bisher über den amtierenden US-Präsidenten erschienen, wie jüngst in der NZZ am Sonntag zu lesen war. Eines davon habe nun auch ich gelesen: Zu viel und nie genug von Mary L. Trump, der Nichte von Donald Trump und Tochter seines älteren Bruders Freddy, welcher 1981 im Alter von 42 Jahren mitunter an den Folgen des Alkohols verstarb – und nicht zuletzt an den Folgen der Familie Trump. Weil die Trumps eben so sind, wie sie sind.

Nun weiss ich, dass Donald Trump seine eigenen Lügen auch tatsächlich glaubt und sie deshalb auch nie als Lüge erkennen würde. Aber lest selbst. Das Buch ist interessant und teils gar äusserst erschreckend.

Gian Maria Calonder Engadiner Hochjagd

Leichte Engadiner Krimikost mit deppertem Polizisten

Der junge Flachländer Massimo Capaul hat gerade die Polizeischule abgeschlossen und tritt im Engadin auf dem Posten von Samedan seine erste richtige Stelle als Polizist an. Doch noch vor seinem ersten offiziellen Arbeitstag ist er schon wieder suspendiert. Er ist einfach zu penibel, zu korrekt und zu hartnäckig – und klärt nebenbei so manche rätselhafte Todesfälle auf.

Eine äusserst unterhaltsame Krimireihe mit einem bisweilen unglaublich doofen Hauptdarsteller. Mit Engadiner Hochjagd erschien in diesem Sommer der dritte und klar beste Band.