Kategorie: Deutschland

Romy Hausmann Marta schläft

Einmal verurteilt, für immer die perfekte Mörderin

Begeht man einen Mord, so braucht man in erster Linie die perfekte Mörderin oder den perfekten Mörder. Das ganze noch glaubwürdig arrangieren und schon ist man so gut wie aus dem Schneider. Ist die oder der Auserwählte am Ende tot, umso besser. Und wurde diese perfekte Mörderin bereits im Teenageralter für mehrere Jahre Jugendgefängnis Verurteilt, dürfte rein gar nichts mehr schief gehen. Schon gar nicht, wenn diese Person vor vielen Jahren die eigene Mutter umgebracht hat. Marta.

Oder war sie es doch nicht? Wurde ihr Leben tatsächlich vom letzten Kunden ihrer Mutter zerstört, so wie sie es die ganze Zeit beteuert? Dabei hat sie doch alles nur für ihren kleinen Bruder getan. Ein packender Thriller mit viel Spannung und der Wahrheit erst ganz zu Schluss.

Sebastian Fitzek Fische die auf Bäume klettern

Sebastian Fitzek: Wenn die Eltern ihre Kinder auf die Reisen des Leben loslassen

Was würden wir unseren Kindern für das Leben mitgeben, wenn uns Eltern nicht mehr viel Zeit bliebe? Diese Frage stellte sich Vater und Autor Sebastian Fitzek. Seine Antworten schrieb er in seinem neusten Werk nieder.

Es ist ein sehr persönliches Buch. Beim Lesen kam ich mir zeitweise etwas fehl am Platz vor, als ob ich im Wohnzimmer der Familie Fitzek stehen würde. Dennoch entdeckte ich mich selbst und meine Gedanken immer wieder von neuem. Und ja, zum grossen Teil möchte ich meinem Sohn die gleichen Zutaten in seinen Lebensrucksack packen. Spannend waren jedoch auch die Überlegungen, wie mein eigener Rucksack für mein Leben so gepackt wurde und wie dieser aktuell aussieht.

Wertvolle und spannende Gedanken für uns Eltern, unsere Kinder, aber im Grunde einfach für alle. Und unterhaltsam ist das Buch noch dazu.

Rita Falk Weisswurstconnection

Zwischen Wannenleiche und Weisswürsten – Stress pur für den Eberhofer Franz

Jetzt geht dieser Stress schon wieder los! Ganze 300 Seiten beste Unterhaltung. Ohne Langeweile, das ist ja wohl klar. Im brandneuen Hotel von Niederkaltenkirchen liegt seit der Eröffnung eine tote Leiche – in der gefüllten Badewanne von Zimmer 103. Das ist jetzt echt scheisse. Für die Hotelbetreiber zumindest. Und ja, auch für den Toten und dessen Familie. Und nun halt auch für den Eberhofer Franz. Der muss nun nämlich mal wieder in einem Mordfall ermitteln. Stress pur. Und nun soll das auch noch ganz diskret ablaufen. Wieso aber ist nun das ganze Dorf plötzlich besser informiert als der Dofpolizist selber?

Dieses Buch müsst ihr einfach lesen, keine Frage. Aber macht euch keinen Stress und lest zuerst meinen Beitrag dazu.

Volker Klüpfel Michael Kobr Draussen

Draussen: Packender Thriller über ehemalige Fremdenlegionäre

Ein Leben draußen im Wald, kein Zuhause, immer auf der Flucht: Das ist alles, was Cayenne und ihr Bruder Joshua kennen. Nur ihr Anführer Stephan weiß, warum sie hier sind und welche Gefahr ihnen droht. Er lebt mit ihnen außerhalb der Gesellschaft, drillt sie mit aller Härte und duldet keinen Kontakt zu anderen. Cayenne sehnt sich nach einem normalen Alltag als Teenager. Doch sie ahnt nicht, dass sie alles, was Stephan ihr beigebracht hat, bald brauchen wird. Denn der Kampf ums Überleben hat schon begonnen. Und plötzlich steht er vor ihr: der Mann, der sie töten will.

Christian Linker Influence Fehler im System

Offline Influence – und die Welt steht still

Ein Whistleblower, eine Influencerin von Instagram, ein Blogger aus dem Darknet – und der ahnungslose Amir, bei dem alles zusammenläuft. Ein grosses Ereignis soll bevorstehen und dann steht die Daten-Welt still. Keine Verbindung mehr. Vom Netz getrennt. Offline. Während die Welt im Chaos zu versinken beginnt, muss Amir um sein Leben kämpfen. Kein Influence wenn Offline.

Ein toller Thriller mit der Fragestellung: wie wäre es, wenn wir tatsächlich mal ganzheitlich offline gehen?

Katharina Gerwens Der letzte Schrei

Franziska Hausmann ermittelt im Bayrischen Wald

Zwölf Jahre lang hat so gut wie niemand sie gesehen und so gut wie keiner hatte überhaupt von ihr gewusst. Die wenigen, die mit ihr zu tun hatten, vermieden es konsequent, über sie zu sprechen. Aber nun, da Roswitha Hirschfeld verschwunden ist, ist die Frau des Schrotthändlers das Thema in Viechtach. Wurde sie, die noch nie das Haus verlassen hat, entführt? Kriminalhauptkommissarin Franziska Hausmann übernimmt den Fall. Das Rennen gegen die Zeit beginnt, und Franziska begreift bald: Es geht nicht nur um ein Leben, es geht um das Schicksal vieler.

Felicitas Mayall Schwarze Katzen

Felicitas Mayall: Kriminalfall und Liebe zwischen München und Siena

Auf der Prinzregentenstraße steht eines Morgens ein schwerer Kasten, kaum zu öffnen. Darin: eine einbetonierte Leiche, die in mühevoller Meißelei von den Gerichtsmedizinern freigelegt werden muss. Sind das die Methoden der Mafia? Oder will jemand eine falsche Spur legen? Laura Gottberg bleibt zunächst nur eins: Sie muss warten. Darauf, dass der Empfänger dieser Botschaft die Nerven verliert. Allerdings wäre es gut, auch selbst die Ruhe zu bewahren. Aber das ist angesichts misstrauischer Vorgesetzter, pubertierender Kinder und eines weit entfernten Angelo nicht immer leicht …

Hans-Henner Hess Anwalt Fickel Grillwetter

Perfektes Grillwetter für Anwalt Fickel in Thüringen

Anwalt Fickel würde seine Geschäfte als Terminhure am Amtsgericht zu gern ein wenig ruhen lassen, um sich endlich gebührend seinem Privatleben zu widmen, genauer gesagt: seiner neuen Fernfreundin Astrid Kemmerzehl. Doch Bad Bocklet ist weit, und ausgerechnet jetzt geht es zu Hause um die Wurst.

Eveline Hasler Mit dem letzten Schiff

Helfer im Frankreich von 1940 – die Geschichte von Varian Fry und weiteren mutigen Menschen

In ihrem Roman Mit dem letzten Schiff erzählt Eveline Hasler die Geschichte von Varian Fry, welcher im Zweiten Weltkrieg aus den USA nach Frankreich entsandt wird, um vorwiegend Künstlern und Intellektuellen zur Flucht nach Amerika zu verhelfen. Ausgestattet mit Geld und einer Liste von rund 200 Namen, ermöglicht er mit seiner Arbeit schlussendlich über 2’000 Menschen die Flucht aus Vichy-Frankreich und Nazi-Europa.

Nicola Förg Scharfe Hunde

Nicola Förg: Unterhaltsamer Alpen-Krimi mit ernstem Hintergrund

Drei Tote fordern die Mordkommission von Garmisch-Partenkirchen rund um das ungleiche Ermittlerduo Irmi Mangold und Kathi Reindl einmal mehr so richtig. Zu allem elend sind die drei Toten genauso ungleich wie die Ermittlerinnen. Ein Veranstalter von Outdoor-Events, ein campierender Holländer und eine unscheinbare Werdenfelser Oma.

Gemeinsam haben sie jedoch eines. Sie sind tot. Mausetot. Irmi und ihr Team beginnen zu ermitteln, obwohl beim ersten Toten noch einiges nach einem unglücklichen Unfall ausschaut. Das war es jedoch keinesfalls. Es war Mord. Eiskalter, geplanter Mord. Fazit der Rechtsmedizin: Vergiftet mit Eisenhut. Also, nehmt euch in Acht beim Lesen von diesem Krimi von Nicola Förg.

Klüpfel Kobr Kluftinger Himmelhorn

Kluftinger ermittelt am Himmelhorn

Ach, wie haben wir uns gefreut. Auf das Wiedersehen mit Klufti. Auf die Erika, Yumiko und Markus, den Langhammer … ok, auf den weniger. Oder halt erst recht. Dann natürlich das Ermittlerteam von Kluftinger. Strobl, Hefele und Richie. Letzterer ist ganz streng dafür besorgt, dass sogar die Chefin zufrieden ist.

Ja, was wäre eine Mordermittlung ohne Mörder und Tote? Genau. Halt einfach nur eine Ermittlung und nicht spannend genug für ein Buch. Deshalb fallen am Himmelhorn gleich drei Bergsteiger zu Tode. Anfangs brauchts auch noch gar keine Mörder. Ein Unfall sei es gewesen. Kommissar Kluftinger ahnt schlimmeres und fängt an, zu ermitteln.

Felicitas Gruber Zapfig

Zapfig – neue Leichen auf dem Tisch der Kalten Sofie

Zwei Münchner Privatbrauereien fusionieren, doch verfolgen alle dasselbe Ziel? Als die Verlobte des Rösslbräu-Juniorchefs tot aufgefunden wird, rüttelt das die Bierwelt Münchens zünftig durch. Als dann auch noch die Seniorchefin tot im Biertank schwimmt, gärt das Bier fast über. Ja, Zapfig halt.

Ein Fall für die Rechtsmedizinerin Sofie Rosenhuth und den Kriminalpolizisten Joe Lederer. Doch die beiden haben auch privat so einiges zu klären. Sie sind auf Wohnungssuche! Nichts schwieriger als das, ist man versucht zu sagen. Ob sie eine für beide geeignete Bleibe finden?