Markiert: usa

Joy Fielding Blind Date

Blind Date mit Joy Fielding oder dem Serienmörder?

Er nennt sich Mr Right Now – und das Profil auf seiner Datingseite ist äußerst attraktiv. Nichts weist darauf hin, dass der sympathische Mann mit dem gewinnenden Lächeln eine ganz besondere Neigung hat. Und dass er eine tödliche Überraschung bereithält, wenn der romantische Abend beendet ist. Zur gleichen Zeit suchen vier Frauen auf unterschiedliche Weise ihr Glück im Internet: die junge Paige, ihre beste Freundin Chloe, ihre Mutter Joan und ihre Cousine Heather. Sie alle sehnen sich nach einem Neubeginn in ihrem Leben. Und dann hat eine von ihnen ein vielversprechendes Date. Sein Name ist Mr Right Now…

J Paul Henderson Letzter Bus nach Coffeeville

Letzter Bus nach Coffeeville: Ein unernstes Buch über ein ernstes Thema

Drei Jugendfreunde leben ihr Leben. Es könnte unterschiedlicher nicht sein. Der Arzt Gene verliert Frau und Kind bei einem Unfall. Danach kehrt er in seine Heimatgemeinde zurück und übernimmt die Praxis seines Vaters. Der zweite im Bunde, Bob, geht in die Army und ist nicht nur in Vietnam als Scharfschütze für die Regierung tätig. Und Nancy, einst die grosse Liebe von Gene. Sie verlässt ihn und wird nie mehr richtig glücklich.

Drei Jugendfreunde starten in hohem Alter noch einmal durch. Mit einem alten, ehemaligen Tourbus der Beatles starten sie ihre letzte gemeinsame Bustour. Von Hershey in Pennsylvania bis nach Coffeeville in Mississippi. Mit an Board der Patensohn von Gene, Jack, sowie der Junge Eric. So unterhaltsam die Geschichte ist – trauriger könnte der Grund der Reise nicht sein.

Joy Fielding Die Schwester

Joy Fielding: Der Alptraum beginnt mit der Kindsentführung

Der Alptraum von Caroline Shipley beginnt am Abend ihres zehnten Hochzeitstages in Mexiko. Ihre jüngere Tochter Samantha wird aus dem Hotelzimmer entführt, während Caroline und ihr Ehemann Hunter im Restaurant mit Freunden den besonderen Anlass feiern.

Mit dem Verschwinden von Samantha zerfällt Carolines Leben in Scherben. Ihre Ehe zerbricht genauso wie die Beziehung zu ihrer älteren Tochter Michelle. Als kurz vor dem 15. Jahrestag der Entführung der Presse-Terror wieder losgeht, meldet sich eines Morgens am Telefon eine junge Frau.

Der Beginn eines neuen Kapitels des anhaltenden Alptraumes? Ganz sicher aber eines packenden Thriller von Joy Fielding.

Milena Moser Gebrauchsanweisung für Zürich

Zürich – wie ein Luzerner die Limmatstadt lieben lernte

Zürich. Die grösste Stadt der Schweiz. Zentrum der mächtigsten Banken. Gepflastert mit der teuersten Strasse der Welt. Und nicht gerade berühmt für allzuviele Sympathiepunkte von Aussenstehenden. Es ist, wie es ist, muss aber nicht so sein. Auch mir sagte Zürich lange nichts und doch mag ich die Stadt an der Limmat heute sehr. Genau wie andere Städte auch, hat Zürich viele wunderschöne und ruhige Plätze, verwunschene Gassen und sympathische Einwohner. Die wunderschöne Stadtkulisse vom Zürichsee die Limmat hinunter zeigt sich ganz speziell an schönen Sommertagen von ihrer besten Seite.

So sieht es auch die Schweizer Autorin Milena Moser, welche selbst lange Zeit in Zürich wohnte. In ihrer Gebrauchsanweisung für Zürich hilft sie uns allen – Zürchern, Nicht-Zürchern und jenen, die es werden wollen – wie man die Grossstadt verstehen und lieben lernen kann. Sie nimmt den Leser mit auf einen Ausflug zu tollen Schauplätzen und persönlichen Erinnerungen an ihre Kindheit. Und sie zeigt, weshalb Zürich so ist, wie es eben ist.

Kommt mit und erfahrt, wie ich den Gang weg von der Innerschweiz nach Zürich vollbrachte und die Limmatstadt und dessen Region lieben lernte. Und reist doch selbst nach Zürich. Am besten mit dem Zug zum Hauptbahnhof, denn dort startet auch die Gebrauchsanweisung für Zürich von Milena Moser.

Steve Berry Plan Zero

Cotton Malone – der Buchhändler und pensionierte Geheimagent

Einst arbeitete Cotton Malone in geheimen und nicht selten gefährlichen Aktionen für den Geheimdienst des US-Justizministeriums. Heute führt er einen Buchladen in Dänemark und führt ein ruhiges Leben. Und doch holt ihn die Vergangenheit immer wieder ein und Malone macht sich auf, die USA oder gleich die ganze Welt zu retten.

Es sind typische Agentenromane, welche meist einen starken Bezug zur Geschichte der USA haben. So versuchen auch im aktuellen Roman, einflussreiche US-Politiker das Machtgefüge des Landes zu stürzen mithilfe übermittelter Geschichten aus der Zeit des Bürgerkrieges. Malone ist gefordert, dies und einiges mehr zu verhindern.